Nationalgarde an Massenfestnahmen amerikanischer Bürger beteiligt

New York National Guard Units Scan Vehicles For Gun Confiscations  070710topa

Wie sich herausstellte, hat die New Yorker Nationalgarde an der Festnahme tausender amerikanischer Bürger als Teil des „Drogenkriegs“ mitgewirkt, während die US-Regierung den Soldaten in Afghanistan zur selben Zeit befiehlt die Mohnfelder zu bewachen und amerikanische Straßen mit Heroin überflutet werden. Das ist ein weiteres glänzendes Beispiel, dass sich die Vereinigten Staaten de facto unter Kriegsrecht befinden.

Gestern berichteten wir darüber, wie die Nationalgarde von New York mit den örtlichen Strafverfolgungsbehörden zusammenarbeitet um bei Fahrzeugen, die in die Gegend von New York kommen, mit ausgefeilten Scannern nach Waffen und Drogen zu suchen, was vom Lokalsender Fox 23 gefeiert wurde, welcher heute Teil 2 des Berichts über die Aktivitäten der Gardisten in der Region ausstrahlte: http://www.propagandafront.de/136660/usa-nationalgarde-an-massenfestnahmen-amerikanischer-burger-beteiligt.html

[...[ Wenn wir die nahtlose Integration der Soldaten bei polizeilichen Strafverfolgungsaufgaben akzeptieren, wird Amerika als das „Land der Freien“ für immer Geschichte sein, ersetzt durch einen unterdrückerischen sowjetisierten Polizeistaat mit einem Überzug aus Technologie des 21. Jahrhunderts, die geschaffen wurde um jeden Augenblick unseres Lebens zu überwachen und zu kontrollieren. Der Umstand, dass die Nationalgarde jetzt mit ausländischen Soldaten trainiert um als Teil dieses Integrationsprozesses amerikanische „Terroristen“ zu bekämpfen, macht die Sache nur noch alarmierender.

9.7.10 20:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL